Das DNUG Enthusiast Programm

Programm „DNUG Enthusiast“ - ein neues Angebot der DNUG
Im Rahmen der Neupositionierung der DNUG wurde die Idee für eine Erweiterung der Angebotspalette der DNUG um ein sogenanntes „Enthusiasten“-Programm diskutiert. Nach etlichen Vorüberlegungen, Planungen und Besprechungen wurde die Idee erstmals im Rahmen der Herbstkonferenz 2008 mit den Mitgliedern diskutiert und erste Schritte für die Umsetzung vereinbart. Inzwischen hat es weitere Aktivitäten dazu gegeben. Zahlreiche wichtige und aktuelle Themen sind mit kompetenten Ansprechpartnern besetzt.

Was steckt hinter der Idee des DNUG „Enthusiasten“ ?
Die „Enthusiasten“ sind Mitglieder, die die Kompetenz haben oder aufbauen (bei neuen Themen), um als technologische Ansprechpartner für alle Kontakte innerhalb und außerhalb der DNUG für das jeweilige Gebiet agieren zu können. Auf diese Weise wird das Thema proaktiv in der DNUG und außerhalb der DNUG vorangetrieben.

Dieses Technologieteam tritt in allererster Linie unter dem Label DNUG auf, erst in zweiter oder dritter Linie kommen die einzelnen Firmennamen und Personen ins Spiel. Ziel ist die Schaffung eines Technologiebrandings innerhalb der DNUG. Mit diesem Branding können die DNUG und individuelle Technologieträger werben. So übernehmen die Mitglieder des Teams z.B. Vorträge und Themenstände auf den Veranstaltungen und vertreten die DNUG für dieses Gebiet auf der EULUC-Plattform und gegenüber Dritten (IBM usw.).

An wen richtet sich dieses Programm ?
An alle interessierten Mitglieder, die ein technisches Thema innerhalb und außerhalb der DNUG vertreten und voran bringen möchten.

Was haben die Mitglieder davon ?
Einen zentralen Ansprechpartner für ein bestimmtes technisches Thema in der DNUG, der als „Subject-Matter-Expert“ Wissen, Kontakte und Best practices kennt bzw. vermitteln kann. Eine Person, die langfristig und kontinuierlich ein technisches Thema innerhalb der DNUG vertritt und entwickelt.

Was hat die DNUG davon ?
Für die DNUG entsteht ein Experten-Team, das die fachliche Kompetenz der Benutzervereinigung innerhalb und außerhalb der Organisation stärkt und der DNUG die Möglichkeit gibt, einerseits fachliche Fragestellungen der Mitglieder besser zu beantworten, andererseits aber auch stärker als bislang auf fachlicher Ebene mit Herstellern und Produktverantwortlichen bei IBM und ihren Business Partnern präsent zu sein.

Was hat derjenige davon, der sich einbringt ?
Als “Lohn” für die intensive Arbeit gibt es von der DNUG natürlich ein paar Bonbons für die kommenden Enthusiasten:
      • Es wird ein Logo kreiert, das in Form von Bannern, Grafiken und Aufklebern usw. vom Enthusiast auf seiner Homepage/BLOG sowie für eigene Werbe-Maßnahmen verwendet werden darf.
      • Das Enthusiasten-Programm wird von der DNUG selbst aktiv beworben und genutzt, sowohl als Ressource für Vorträge, Technologie-Pavillons auf den eigenen Veranstaltungen und der CeBIT, als auch für die “Vermarktung” bei anderen Usergroups (z.B. DSAG) und der IBM. Dadurch erreicht der Enthusiast eine Reichweite und Bekanntheit, die er ohne die DNUG-Kontakte nicht erreichen könnte bzw. nur mit sehr großem Aufwand.