Wie gestaltet man die Einführung von 2.0-Arbeitsweisen und Werkzeugen in Wissenschaftseinrichtungen?

DNUG Arbeitskreis Social Software & Knowledge Management


Arbeiten 2.0 in der Wissenschaft
Wie gestaltet man die Einführung von 2.0-Arbeitsweisen und Werkzeugen in Wissenschaftseinrichtungen?
Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und die DNUG laden Sie im Rahmen des Arbeitskreis Social Software & Knowledge Management zu einem Arbeitstreffen ein.

Enterprise 2.0 – aktuell informieren
Die Veranstalter informieren über aktuelle Entwicklungen zu „Enterprise 2.0“, zu konkreten Anwendungsfällen (Arbeiten 2.0), zeigen Herausforderungen auf, stellen ein Einführungsvorgehen vor und zeigen Praxisbespiele.

Arbeiten 2.0 – gemeinsam konzipieren
Im Hauptteil der Veranstaltung werden gemeinsam mit den Teilnehmern in moderierter Gruppenarbeit beispielhafte Anwendungslösungen zu „Enterprise 2.0“ aus dem privaten Sektor vorgestellt und deren Übertragbarkeit auf den Wissenschaftsbetrieb diskutiert sowie konkrete Lösungsansätze für die Arbeit in wissenschaftlichen Einrichtungen entwickelt.

Arbeiten 2.0 – sofort ausprobieren
Die Ergebnisse der Gruppenarbeit werden vor Ort in der EULUC-Plattform (auf Basis IBM Connections) umgesetzt, zu der Sie mit Ihrer Anmeldung zur Veranstaltung einen eigenen Zugang erhalten. Diesen können Sie gern im Anschluss an diesen Tag weiter für einen Austausch mit den Teilnehmern nutzen.

Agenda
10.00 Uhr | Begrüßung und Einleitung: Was erwartet Sie?
Vorstellung des Veranstaltungsformates und der Moderationsmethodik
„Enterprise 2.0 – Status Quo“ Impulsvortrag von Anja Wittenberger
    11.05 Uhr | Kick off „Arbeiten 2.0 – gemeinsam konzipieren“
    Es werden nach der World-Cafe´ Methode mehrere Themen parallel,
    mit 3 konkreten Aufgabenstellungen bearbeitet.

    Arbeiten 2.0. im Wissenschaftsbetrieb
    Themen: Projektmanagement. Gruppenarbeit. Interne Kommunikation.
      11.15 Uhr | Runde 1 – Ideenfindung
      Wie können „Social-Media Anwendungen“ zum erfolgreichen Arbeiten in wissenschaftlichen Einrichtungen beitragen?

      12.00 Uhr | gemeinsames Mittagessen

      13.00 Uhr | Runde 2 – Best Practices & Einführung
      Können „Enterprise 2.0“ Lösungen privater Unternehmen auf den Wissenschaftsbetrieb übertragen werden? Welche Besonderheiten sind bei Anwendung und Implementierung zu beachten?

      13.45 Uhr | Runde 3 – Konzeption & Umsetzung
      Konzeption und exemplarische Umsetzung direkt auf der EULUC-Plattform
      (bitte Hinweis bei der Anmeldung beachten)

      14.45 Uhr | Vorstellung der Arbeitsergebnisse

      15.30 Uhr | Abschluss und Ausblick


      Moderatoren
      Joachim Haydecker, IT-Consultant, Trainer, Coach
      Anja Wittenberger, Enterprise 2.0 Consultant, Communardo Software GmbH

      Gastgeber & Co-Moderatoren
      Bernd Bibra, Informationstechnik, DIW Berlin
      Dennis Meiser, Online-Redakteur, DIW Berlin

      Veranstaltungsdatum und –ort
      26. April 2012, DIW Berlin, Mohrenstraße 58, 10117 Berlin

      ANMELDUNG


      Der Besuch der Veranstaltung ist für DNUG-Mitglieder und Teilnehmer aus Wissenschaftseinrichtungen gebührenfrei.
      Sollten Sie nach Ihrer Anmeldung die Teilnahme wider Erwarten nicht realisieren können, bitten wir Sie um entsprechende Mitteilung / Stornierung. Im anderen Fall behalten wir uns vor, Ihnen entstandene Kosten weiterzuberechnen.

      Das Thema wird während der Veranstaltung und darüber hinaus auf der Plattform "EULUC - meet the experts" umgesetzt. Mit Ihrer Anmeldung geben Sie uns die Zustimmung, für Sie einen Account auf der Plattform einzurichten, sofern Sie nicht bereits als User registriert sind. Wenn Sie dies nicht wünschen, teilen Sie uns das bitte mit einem Hinweis im Feld Bemerkungen mit.

      Hinweis:
      Wenn Sie Ihre Anmeldung zur Veranstaltung als registrierter Nutzer mit Ihrem DNUG Login tätigen, werden Ihre Daten automatisch übernommen!


      Flyer zum Weitergeben

      • Social Media