36 DNUG Conference > 2. Conference Day: 13.6.2012 > Session 2.2: Technologie

Dr. Tracy Dalton
(GFI Informationsdesign GmbH)
http://www.gfi.de

Die richtige Mischung: IBM Lotus Notes, XPages, Smartphones und Tablets - wann setze ich welche Technologie ein? (BP7)
Datum: 06/13/2012
Uhrzeit: 10:45 - 11:30
Raum: Saal 16

Lotus Notes-Entwickler und -Administratoren stehen einer immer größeren Auswahl an Endgeräten und Softwaretechnologien gegenüber. Sowohl innerhalb der Lotus-Familie selbst wie auch beim Angebot anderer Hersteller.

Anhand welcher Kriterien sollen sie sich für eine Lösung entscheiden? Welche Herausforderungen bringt ein Mix aus unterschiedlichen Techniken und Endgeräten mit sich? Wie ist die Akzeptanz beim Endanwender?


Vorgestellt wird ein Lotus Notes-Projekt, das zahlreiche unterschiedliche Komponenten enthält. Unter anderem eine Import/Export-Schnittstelle zu externen Systemen, Planungen und Auswertungen innerhalb von Lotus Notes (Ansichten, Masken, PDF, Excel), XPages für Onlineinfos, ein elektronisches Klassenbuch auf Tablets und eine CRM-Anbindung von Smartphones.


Am Beispiel dieses Projekts werden detailliert die Prozesse beschrieben, die letztendlich zu den Entscheidungen für oder gegen eine bestimmte Lösung führten.


Ziel des Vortrages
Der Vortrag soll die Erfahrungswerte vermitteln, die innerhalb des Projekts bei der Auswahl der passenden Technologien entstanden sind.


Nutzen für die Teilnehmer
Die Teilnehmer erhalten einen tiefen Einblick in die komplexen Entscheidungsprozesse. Zugleich können sie frische Ideen und Anregungen rund um alternative Technologien für eigene Lotus Notes-Projekte mitnehmen.


Erwartete Vorkenntnisse
Grundwissen in der Notes-Entwicklung und Administration sind von Vorteil, aber nicht zwingend. Der Vortrag richtet sich gleichermaßen an Entscheider und Entwickler.


Technisches Niveau
Einsteiger